Aufteilung Grabfelder

Zur besseren Übersicht haben alle Grabfelder die Namen deutscher Dichter bekommen.

Die Beschreibung der Grabfelder mit den dazugehörigen Grabstellen finden Sie hier.

 

Übersichtsplan Stand 06-14

 

Das Kolumbarium trägt den Namen Albatros-Kolumbarium, weil dieses anonym verfasstes Gedicht uns dazu veranlasst hat, all den zahlreichen Dichtern zu danken, deren Wort uns so oft bewegt und tröstet und die wir doch nicht namentlich kennen.

Als der Regenbogen verblasste
da kam der Albatross
und er trug mich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
ich bin euch nur ein Stück voraus.

Ein wunderschönes Gedicht, finden Sie nicht auch?
Natürlich kann man den Namen auch von den weitschwingenden Flügeln des Kolumbariums ableiten.

Das Aschestreufeld: Ein pietätvolles Beisetzen von Ascheresten, z.B. aus dem Kolumbarium oder bei einer Wiederbelegung von Grabstellen.

Uns war es sehr wichtig, dass die beiden Linden weiterhin Mittelpunkt des Ruheparks bleiben, daher führen alle Wege dort hin. Auch das Sandstein-Kreuz kommt wieder zur Geltung. Gepflasterte barrierefreie Wege und Lichtelemente sowie Sitzgelegenheiten ergänzen den Ruhepark und laden zum Verweilen ein.

Gerne informieren wie Sie über freie Grabstellen.